Himmlisch schön: Hirundo Maris

Ich bin eigentlich keine große Radiohörerin. Wobei, indirekt ja schon. Denn während der meisten Autofahrten höre ich Podcasts und so gut wie alle stammen von Radiosendern. Also doch Radiohörerin, aber weniger den Musikteil als eben den Informationsteil.

Und dann gibt mein iPod den Geist auf, der von meiner Schwester auch und auf einmal stehe ich ohne meine geliebten Infosendungen da. bzw. fahre ohne die Begleitung von „hr 2 Der Tag“ und „SWR 2 Tandem“, ohne „SR 2 Fragen an den Autor“ und das „BBC Food Programme“ durch die Gegend.

So schalte ich dann hin und her: SR 1 und SWR 3, UnserDing und Classic Rock, aber die richtige Musik ist nicht dabei. Und ich schalte hin und her, bis ich immer nervöser werde. Bis ich dann beschließe mal in SR 2 reinzuhören.

Volltreffer.

Das erste Stück packt mich. Aber sowas von. Und das passiert mir selten. Bis ich ein Musikstück oder eine Sängerin, einen Sänger richtig gut finde, muss ich sie üblicherweise öfter gehört haben.

Hier nicht. Das Lied  „Buenas Noches“ von Hirundo Maris und die Stimme der Sängerin Arianna Savall packen mich. Zuhause höre ich online in die CD: „Chants du Sud et du Nord“ hinein und bin auch von den weiteren Liedern restlos begeistert.

Auf der Internetseite von Arianna Savall finde ich folgende Informationen zum Ensemble: Hirundo Maris:

2009 gründeten Arianna Savall und Petter Udland Johansen das Ensemble Hirundo Maris, das sich auf alte Musik vom Mittelalter bis zum Barock, dem eigenen Schaffen und Early Fusion spezialisiert. Aus ihrer weitreichenden Zusammenarbeit ist der schöpferische Hauptschwerpunkt, die mediterrane und nordische Musik, entstanden. So wie die Schwalbe, die dem Ensemble ihren Namen verleiht, finden sie über das Meer und die Musik zu gemeinsamen Wegen, die seit Urgedenken Skandinavien und die Iberische Halbinsel miteinander verbinden.

Vielleicht ergeht es euch ja wie mir und ihr verliebt euch in diese beiden Stimmen und die wundervollen Lieder. Hier eine Kostprobe:

Seither höre ich sehr oft SR 2 und erfreue mich an all den Musikrichtungen, denen ich bisher viel zu wenig Gehör geschenkt habe.

Das könnte Euch auch interessieren:

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für die Kostprobe, Andrea. Ich finde die Musik auch sehr schön, ruhig und entspannend. Den Sender SR2 höre ich selbst schon sehr lange, ich mag die vielfältige Musik, sei es Klassik, Jazz oder internationale Sahnehäubchen. Und vor allem finde ich die Sprecher sehr angenehm, sympathisch und kompetent.

Schreibe einen Kommentar


%d Bloggern gefällt das: