Frohe Ostern – das Licht der Auferstehung

Allen meinen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein frohes Osterfest.

Ostern Auferstehung

Und für die christlich-gläubigen unter meinen Blogleser_Innen, möchte ich noch aus dem Artikel: „Österliche Zeugenschaft“ aus unserer Bistumszeitung Paulinus zitieren. Der Autor Michael Becker nimmt Bezug auf einen Text von Bert Brecht: „Weise am Weisen ist die Haltung“ und stellt die Haltung vieler Christen sehend, fest:

Sehend deine Verschlossenheit, interessiert es mich nicht, wenn du von einem offenen Grab redest und singst: „Da sprengt er Riegel, Schloss und Stein …“

Sehend deine Freudlosigkeit und Verbissenheit, interessiert es mich nicht, wenn du von der unbändigen Osterfreude der ersten Jünger sprichst, wenn du dein „Halleluja“ singst und „Wir wollen alle fröhlich sein …“

Sehend dein ängstliches Festklammern an die Vergangenheit, interessiert es mich nicht, wenn du erzählst, dass Christus alles neu macht, wenn du singst: „Der Herr erstand in Gottes Macht, hat neues Leben uns gebracht …“

Im Folgenden erläutert Michael Becker wie wir als Christen zeigen könnten, dass Ostern für uns keine Floskel ist. Ich kann den gesamten Text nur sehr zum lesen empfehlen.

Mir geht es an dieser Stelle aber vor allem darum, zu ermuntern, euch vom Licht des Ostermorgen spürbar durchdringen zu lassen. Wie eine liebe Freundin so schön anmerkte: Es gibt zwar kein Ostern ohne Karfreitag. Aber die Botschaft des Karfreitags ist ja, dass es ein Ostern gibt.

Michael Becker: Österliche Zeugenschaft 

 

 

 

 

 

Das könnte Euch auch interessieren:

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar