Telefonierst du noch oder lädst du schon wieder

Meine treuen Leser wissen es. Ich liebe die weißen Produkte mit dem i vorne. Und nur ganz ganz selten beschleichen mich leise Zweifel. Jüngstes und immer wieder als Ärgernis dienendes Beispiel: die Akku Laufzeit des iPhone.

Normalerweise kein Problem wenn ich mich in der Nähe einer Steckdose oder eines PC oder Mac befinde, aber wie der richtige englische Begriff für Handy „Mobile“ nahelegt, ist das Teil ja eigentlich für unterwegs gedacht.

Dass ich nicht alleine mit dem Problem da stehe, haben die vielfältigen Reaktionen auf meinen Tweet gestern Morgen gezeigt:

Natürlich hat man als iPhone Heavy User sich längst ein Ersatz Akku angeschafft, aber das hatte ich ärgerlicherweise im Büro vergessen. Blieb mir also nur, mein altes Nokia zum telefonieren mitzunehmen.

Nach knapp 4 Stunden in denen ich ungefähr 5 Tweets abgesetzt , 1 Foto per AirMe zu Flickr hochgeladen und mehrmals meine Mails gecheckt hatte, näherte sich der Akku schon den 30%. Wohlbemerkt, telefoniert hatte ich bis dahin nicht ein einziges Mal.

Solltet ihr ähnliche Probleme haben, fasse ich die besten Tipps zur Verlängerung der Akku Laufzeit des iPhone mal hier zusammen:

  • WLAN und 3GS deaktivieren wenn nicht benötigt
  • die Push Funktion ausschalten
  • die Helligkeit des Displays runter setzen
  • Daten Roaming könnt ihr auch deaktivieren, wenn ihr wirklich nur telefonieren wollt 😉
  • es empfiehlt sich die Akkulaufzeit in % anzeigen zu lassen

Als Empfehlung hat mir @thbonk gestern noch dieses Akku und Reiseladegerät zugezwitschert

Als ultimative Lösung kam heute via @ReinhardKarger  der Tipp rein das Handy komplett platt zu machen.

Traue ich mich allerdings nicht wirklich auszuprobieren. Ich muss wohl weiter mit der Variante leben: 2. Handy mitnehmen und Mac als Zwischenladegerät nutzen. Was ein richtiger iPhone Liebhaber ist, dem ist so ein bisschen Schlepperei ja wohl kaum zu schwer.

Nachtrag: Natürlich war es kein großes Kunststück den Tipp von @ReinhardKarger umzusetzen, auch wenn ich immer einen Heidenrespekt vor diesen Schritten habe. Habe also das  iPhone platt gemacht und wiederhergestellt. Bis darauf, dass es gefühlte Stunden gedauert hat bis alles wieder synchronisiert war, hat es funktioniert. Ob sich jetzt jedoch die Akku Laufzeit dadurch dramatisch verlängert, ich werde es merken (und berichten).

Das könnte Euch auch interessieren:

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Viel Strom frisst auch das Aus- bzw. Einschalten. Das iPhone sollte also auch über nacht nicht ausgeschaltet werden.

    Da ich nachts nicht angerufen werden will (und das Gerät sowieso nicht hören würde, weil es in einem ganz anderen Stockwerk liegt als ich 😉 ), schalte ich über Nacht in den Flugmodus: Kein Wifi, kein Telefon – bringt auch schon ne Ersparnis.

    Ich deaktiviere auch unterwegs GPS, wenn ich das Phone nicht als Navi nutze oder mich irgendwie orientieren will.

  2. Deine ausführlichen Tipps kommen gerade noch rechtzeitig! Hab mir nämlich ein IPhone zum Geburtstag gewünscht. Jetzt muss ich nur noch jemanden finden, der mir den Ersatz-Akku auch noch schenkt.

  3. Wie oft wird dieses Thema eigentlich noch durchgekaut?

    Jeder halbwegs klardenkende Mensch schaltet unntötige Verbraucher ab. Oder fahren diejenigen -die bereits einen Führerschein ihr Eigen nennen- auch dauerhaft mit Warnblinker, Nebelscheinwerfern, Sitzheizung (voll an), Innenraumheizung, Radio und Mini-Kühlschrank am Zigarettenanzünder durch die Gegend und wundern sich, warum die Autobatterie sich leert?

    Warum du ich nicht „traust“ eine völlig banale Wiederherstellung vorzunehmen kapier ich absolut nicht… Wenn selbst das als unmögliches Unterfangen scheint, ist man fürs iPhone komplett ungeeignet. 1 Klick sollte nun wirklich keine Herausforderung an Mensch (und Maschine schon gar nicht) sein.

    P.S.: „Ich liebe die weißen Produkte mit dem i vorne.“ Dem darf man entnehmen, dass du MacPro, MacBook, MacBook Pro, Apple Cinema Display und AppleTV, sowie die TimeCapsule NICHT magst, oder wie?

  4. @nosupermom danke für die Ergänzung.

    @MilkaTPunkt freut mich…

    @chr1spy warum diese Häme und Arroganz? Ich wusste nicht, dass man sich vor dem Kauf eines iPhone qualifizieren muss. Ich finde keins Ihrer gegebenen Argumente wirklich stichhaltig.

    Wer sagt denn, dass ich alle diese Verbraucher angeschaltet hatte? Das hatte ich nämlich nicht, weil ich sie nur dann aktiviere wenn ich sie brauche. Hier war es lediglich als Tipp gedacht für Menschen die sich nicht hauptberuflich mit dem iPhone auseinandersetzen, sondern ganz normale Nutzer sind, denen sich diese Sachen nicht automatisch erschließen.

    Ja und Sie dürfen meinem Post entnehmen, dass ich über die meisten der von Ihnen genannten Produkte aus dem Haus apple verfüge.

    Eine leeres Akku innerhalb von 6 Stunden kann ich nicht als normal empfinden. Und mit dieser Meinung bzgl. iPhone und Akku stehe ich nun wirklich nicht alleine da.

  5. @ chr1spy wenn ich kurz in deiner Welt der „Autometaphern“ bleiben darf – tritt mal auf die Bremse 🙂 Ich selbst ärgere mich regelmäßig über mein iPhone – auch wenn ich Apple seit Jahren sehr schätze. Danke auch, dass du uns am Ende deines Posts noch über die Apple-Produktwelt aufklärst.

    6 Stunden Akkulaufzeit (bei mittelmäßiger Beanspruchung) sind für ein „Multifunktionsgerät“ einfach zu wenig. Werde das mit dem Wiederherstellen auch mal probieren. Die Datensicherung hat man ja, also keine Sorge.

  6. @bachmichels:
    Von Qualifizierung war nie die Rede. Trotzdem sollte man doch die gängigsten Handgriffe beherrschen.

    Die wahrgenommene Arroganz zeugt daher, dass es mittlerweile schon Abermillionen Beiträge dazu gab, die eigentlich komplett überflüssig, wenn die Nutzer nur mal ein Stück nachdenken würden. Aber offenbar müsste es für viele auch hier heißen:“There’s an app for that…“

    Das iPhone ist nichts anderes als ein Miniatur-Computer – was man nicht zuletzt an seinen Funktionen erkennt. Und wielange hält bei einem Notebook der Akku im Durchschnitt (mit vergleichbarer Kapazität)?

  7. Bin ganz Deiner Meinung, mein Iphone ist nach 5 Stunden auch immer der Akku alle, sowas darf nicht sein bei so einem Handy finde ich!
    Auch habe ich alle Push Ups abgestellt und alles was nötig ist für längeren Akku so eingestellt, trotzdem hält er nie lange! Versteh nicht warum manche so arrogante Kommentare hinterlassen???
    Und es ist auch egal wie viele Artikel es über dieses Thema schon gab, nicht alle haben die gelesenen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.