Das 8. Türchen: Maria Empängnis

Illustration: Claudia Schramm

Die katholische Kirche feiert heute die Unbefleckte Empfängnis Marias. Was es damit auf sich hat, könnt ihr hier nachlesen. Passend dazu habe ich heute eine schöne Fassung des Ave Maria ausgesucht, gesungen von Il Divo:

Und eine fetzige Version des Salve Regina findet ihr hier

In Claudias Blog lebe-weise könnt ihr täglich das Making of meiner Türchen im Blog und vor allem am Adventskalenderhaus verfolgen

Das 7. Türchen des Charity AdventPodcast von @ChiliconCharme ist dem Dry Lands Project gewidmet

Das könnte Euch auch interessieren:

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. so schön die beiden klassischen versionen sind, die fröhlichkeit und mitreißende version aus sister act würde unserer kirche echt gut stehen. danke liebe andrea hatte die lieder schon jahre nicht mehr gehört sie haben mir einen echten glücksmoment verschafft…

  2. Mal ganz ehrlich, an der Story von der unbefleckten Befängnis stimmt doch was nicht. Was soll das auch, es gibt auch christliche Strömungen, wo man den natürlichen Trieb ganz normal ausleben darf, wie z.B. bei den „Kindern Gottes“, auch „The Family“ genannt.

  3. @glaubenshopper: Unbefleckte Empfängnis hat nichts aber auch gar nichts mit dem Thema Jungfrauengeburt zu tun…
    Ich werde auch nicht anfangen mich über Glaubensfragen zu streiten, weder hier im Blog noch im RL…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.