Five o‘ clock tea und Kunst

IMG_2158

SconesFive o’clock tea, da steigen Bilder auf von edlem Porzellan, leckeren Scones mit Jam und Clotted Cream, Shortbread und Schokolandenmuffins und leckeren Sandwiches. Zu einem so tollen Tee-Nachmittag war ich in der letzten Woche eingeladen. Es gab all diese Köstlichkeiten und dazu 4 verschiedene Tees, aber was das Ganze zu einem absolut herausragenden Nachmittag machte, war die Gastgeberin, die Umgebung und die Gespräche.Shortbread

Die Künstlerin Katharina Krenkel hatte 11 Frauen in ihr „Haus am See“ – eine Gartenlaube, die sie als Atelier nutzt – zum five o’clock tea eingeladen, um in gemütlicher Atmosphäre über Gott und die Welt, aber vor allem über die Kunst, das Leben als Künsterlin und die Herausforderungen, die es mit sich bringt, zu plaudern.

Krenkel EimzellerKatharina Krenkel ist bildende Künstlerin und das Material, das sie zum Erschaffen ihrer Kunstwerke nutzt, ein ganz besonderes: Wolle. Und diese Wolle wird mit der Häkelnadel in Kunst verwandelt. Das Spektrum der Arbeiten von Katharina Krenkel ist sehr groß. Die Objekte in gehäkelter Form sind sehr vielfältig, vom heiligen Röckchen bis zum Busentopflappen kann Busentopflappenman immer wieder staunen, was die Künstlerin aus dem Material Wolle und einer Häkelnadel erschaffen kann. Neben den gehäkelten Objekten kann man noch Zeichnungen, Grafiken, Stickereien und Drucke bewundern und natürlich käuflich erwerben.

Auf Frau Krenkel und ihre Kunst wurde ich zum ersten Mal anlässlich ihrer Ausstellung: Save our souls – Rettungsringe im Kirchenschiff aufmerksam. Die gehäkelten Seelen und ihre Inszenierung haben mich damals sehr fasziniert.

Seelen

Das Kunstwerk, das mich neben den Seelen am meisten fasziniert, ist ein Altartuch, das sich dem Thema Wasser widmet. Dazu die Künstlerin:

Die Idee war ein Altartuch, das Wasser in all seinen Temperamenten darstellt, das wandert und sich dabei immer wieder verändert.

So entstand gehäkeltes Wasser, das lebendig und plastisch vom Altar herab in den Kirchenraum schwappt, fließt und brodelt – Wasser in allen erdenklichen Erscheinungsformen. Rein und erfrischend, aber auch schmutzig, wild und gefährlich. Es ist aus Baumwolle in allen Schattierungen des Wassers gehäkelt.

Es wäre sehr schön, wenn dieses Tuch noch in vielen Kirchen ausgestellt werden könnte.

Katharina Krenkel

Katharina Krenkel

Der Nachmittag war leider viel zu schnell vorbei, und wenn ich euch neugierig gemacht habe und ihr die Künstlerin gerne kennenlernen würdet, dann nehmt doch einfach Kontakt zu ihr auf. Bestimmt ist bei einem, der alle 2 Monate statt findenden five o´clock teas noch ein Plätzchen frei. Nähere Informationen zu five o‘ clock tea und natürlich vor allem zu ihrer Kunst findet ihr in ihrem Blog.

 

Das könnte Euch auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar