Internet-Aktionen zur Papstwahl

Im Umfeld der Papstwahl, die am 12. März beginnen wird, finden sich in den Weiten des Internet neben vielen Karrikaturen, viele Initiativen und mehr oder minder geistreiche Aktionen. Auf zwei, die mir gut gefallen haben, möchte ich euch hinweisen.

Adopt a cardinal

Bei adopt a cardinal heißt es u.a.: Du möchtest als Teil des Leibes Christi in der Kraft des Gebetes Deinen Beitrag dazu bringen, dass der Heilige Geist unsere Kardinäle schützt, erleuchtet und führt in ihrer Wahl des Petrusnachfolgers?

Diesen Beitrag kann man leisten, in dem man einen Kardinal adoptiert, den man durch das eigene Gebet begleitet. „Seinen“ Kardinal bekommt man per Mail mitgeteilt. Bisher sind diesem Aufruf 389791 Menschen gefolgt. Großartig. Und hier kommt „mein“ Kardinal, den ich ab jetzt immer ins Gebet mit einschließe:

Kardinal

via Mechthild Neu vom Blog Kreuzwege – Wegkreuze

 Pope-U-Lator

Die nächste tolle Aktion nennt sich Pope-U-Lator. Die Seite ist nicht neu, sondern wurde schon zum Konklave 2005 gestartet. Damals wurde die Seite 25.000 Mal aufgerufen. Da ist sicher dieses Mal das 100fache möglich. Ein bisschen wie beim Wahl-O-Mat kann man auch hier die Eigenschaften auswählen, bzw. von unwichtig bis sehr wichtig einordnen, die man sich für den nächsten Papst wünscht. Fragen nach Alter, Einstellung zum 2. Vatikanischen Konzil und ob der nächste Papst eher Bürokrat oder Philosoph sein soll sind zu beantworten bevor man die Liste der geeigneten Kandidaten bekommt. Da bin ich doch mal gespannt, ob das Konklave das ähnlich sieht.

Papstwahl

Sucht man dann bei About von wem die Seite stammt, lautet die Antwort:

Who Made This? Catholics with a sense of humor.

Auch potentielle Namen kann man sich anzeigen lassen.Aber wehe ihr wagt:  progressive einzugeben. Dann bekommt man als Antwort:

Look. Why don’t you people give up?

If you want priestesses, gay marriage, contraception, abortion, euthanasia, a 4th person in the Divine Trinity or whatever floats your boat, just join a Protestant Church.

via Vaticarsten auf FB

Vote for Pope

vote for pope konklaveNicht um Fun, sondern um wissenschaftliche Erkenntnisse geht es dem Forscherteam André Blais, Jean-François Laslier und Damien Bol mit ihrem Projekt: Vote for Pope.

…“Rund um die Erde finden sich verschiedene Wahlsysteme, die zur Wahl von Regierungschefs verwendet werden. Diese Website stellt vier davon vor.“ 

…“Diese Website wurde von französischen und kanadischen Wissenschaftlern erstellt, die herausfinden wollen, welchen Effekt verschiedene Wahlsysteme auf Wahlergebnisse haben. Hat die Art und Weise, wie die Wählerstimmen gezählt werden, Einluss darauf, wer letztendlich gewählt wird? Unterscheiden sich diese Systeme wirklich? Ist eines besser als das andere? Um diese Fragen zu beantworten, ist es wichtig zu wissen, wie Wähler die unterschiedlichen Systeme nutzen.“

Gesehen bei SWR Nachrichten BW auf Twitter @swrnewsbw. Erste Erkenntnisse gibt es auch schon: Wähl Dir Deinen Papst online!

 

Zum Abschluss noch ein paar:

Twitterkanäle zur Papstwahl 

Die Liste werde ich immer wieder aktualisieren.

Auf Twitter bekam ich dann den Tipp für eine Konklave App. Danke an @frisabi_ für den Tipp

Konklave Apps: 

Gibt man das Suchwort Conclave ein findet man im App Store einige kostenpflichtige und auch die ein oder andere gratis app wie z.B.:

Bildschirmfoto 2013-03-09 um 11.42.11

Conclave: Conclave is a free app that keeps you up to date on the papal election.

Die App bietet Videos, News, eine „Hitliste“ mit Biographie, Infos und eine Verlinkung zu Twitter zum #conclave. Klar musste ich direkt runterladen.

 

Popechart Konklave AppUnd wenn ihr gerne selbst den Papst wählen würdet, dann ladet euch Pope Chart runter. Dort könnt ihr 3 Kandidaten auswählen und dann in den Charts sehen wo eure Kandidaten stehen. Infos zu den einzelnen Kardinälen gibt es dort selbstverständlich auch.

 

 

 

Das könnte Euch auch interessieren:

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar