Gartengeschichten: Alle Vögel sind schon da

Seit ungefähr 2 Jahren füttere ich die Vögel, die in meinen Garten kommen, nicht nur im Winter sondern auch im Sommer (und wer das für Unsinn hält, dem lege ich die Lektüre des Buches: Vögel füttern – aber richtig von Prof. Dr Peter Berthold ans Herz).

In den letzten Wochen habe ich viel Zeit damit zugebracht alle Besucher meines Gartens im Foto festzuhalten (und Stunden um diesen Blogpost zu erstellen :-)).

Wenn ihr auf die Vogelarten klickt kommt ihr auf die Seite des Nabu, auf der ihr eine ausführliche Beschreibung inkl. Vogelstimme findet.

Und nun viel Spaß bei meiner Freiluftvoliere.

Die Finkenvögel:

Stieglitz:

Stieglitz

DSC_0019

DSC_0010

 

Grünlinge:

DSC_0011

Vögel

DSC_0021

Vogel im Regen

Girlitz:

Girlitz

.

Buchfink:

DSC_0034

Vögel  2

DSC_0001

 

Kernbeißer:

Kernbeisser

Kernbeisser

Kernbeisser

 

Gimpel:

Gimpel

Gimpel

Gimpel

Gimpel klein

 

Sperlinge: 

 

Sperling

Sperling

Sperlinge

Sperlinge

 

Specht:

Specht

DSC_0037

Specht

 

Drosseln:

Amseln:

Amsel

DSC_0015

DSC_0026

DSC_0054

 

Rotkehlchen:

Leider hat sich das Rotkehlchen nur im Winter sehen lassen. Ich hoffe sehr, dass ich noch mal welche zu sehen bekomme.

Rotkehlchen

Vogelbilder 2012

 

Kleiber: 

 

DSC_0051

Kleiber

 

Rabenvögel:

Rabenvogel

DSC_0040

 

Elster:

DSC_0002 DSC_0003

 

Eichelhäher:

DSC_0005

 

Eichelhaeher

DSC_0060

Eichelhäher (1)

Tauben:

DSC_0004

Tauben

 

Verratet mir doch bitte in den Kommentaren, welcher Vogel euer Lieblingsvogel ist, und vielleicht auch, welches von den Fotos euch am besten gefällt.

Das könnte Euch auch interessieren:

19 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Alle Vögel sind schon da und nun auch noch alle zusammen. Ich bewundere Deine Fotografien schon die ganze Zeit bei Facebook, aber diese Blogpost ist einfach fantastisch. Danke für Deine Mühe :)))

    • Vielen Dank für dein Lob Eva. Nachdem es mit dem Fotokurs auf Helgoland nicht geklappt hat, habe ich eben meinen Urlaub auf Balkonien mit der Kamera auf dem Stativ verbracht. Und wie man sieht, hatte ich reiche „Beute“.

    • Einen Zaunkönig konnte ich leider noch nicht entdecken. Aber nachdem ich heute zum allerersten Mal Stieglitze in meinem Garten gesehen habe, gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass noch einige Vogelarten dazu kommen :-).

      Die Gimpel gehören, nach den Amseln, zu den unerschrockensten Vögel an der Futterstelle. Daher habe ich von ihnen auch mit die meisten Fotos.

  2. Ich finde das erste Photo vom Stieglitz sehr gelungen, von den Dompfaffen die beiden letzten Bilder.
    Einen Lieblingsvogel kann ich kaum benennen, ich mag sie alle so gern! Übrigens auch die schönen dicken Ringeltauben, die so anders sind und so viel netter als die degenerierten Stadttauben.

    • Danke Claudia. Als die Stiegltze heute zum 1. Mal im Garten aufgetaucht sind, war ich ganz begeistert. Und glücklicherweise ist es mir auch gleich gelungen sie zu fotografieren. Für das Foto von dem Girlitz habe ich Wochen gebraucht.

  3. Ich freue mich in meinem Garten immer sehr über die Eichelhäher, obwohl sie einem die Haare vom Kopf fressen (so schnell habe ich noch nie Nüsse verschwinden sehen). Aber eigentlich habe ich Spaß an allen Vögeln, vielleicht abgesehen von den Elstern, die ich immer als Halbstarke bezeichne, weil sie immer alle anderen vergraulen.
    Deine Bilder sind alle klasse, ich bekomme das nie so gut hin. Ich fürchte, mir fehlt die nötige Geduld.

    • Liebe Daniela, danke für das Lob. Geduld ist auch nicht meine große Stärke und die Bilder sind ja über Wochen entstanden.
      Ich mag auch alle Vögel gerne, auch die Raben und die Elstern. Die großen Vögel sind auch die vorsichtigsten. Bei den Amseln kann man sich auf 2 Metern nähern, der Elster reicht es wenn sie eine Bewegung am 10 Meter entfernten Fenster wahrnimmt.

  4. Viele Bilder, die ich bisher in Facebook von Ihnen gesehen habe, sind ganz toll – wirklich suuuuper Bilder!! Es sind von der Aufnahmesituation, über die Schärfentiefe bis zur Brillanz der Fotos sehr schöne Aufnahmen. Und hier bei diesen Vöglen kann ich mich nicht entscheiden, ob der Stieglitz wegen seiner Farbe, oder das Bild der beiden Grünlinge an der Futterstelle, der Gimpel als Vegetarier oder der ebenfalls schön gefiederte Eichelhäher der schönste Vogel bzw. die schönste Aufnahme ist. Ich finde, Sie könnten langsam schon mal daran denken, im Bauernhuas Habach eine Ausstellung ins Auge zu fassen!? Man sollte die Möglichkeit haben, die Bilder, die im Internet nie so natürlich rüber kommen, auch mal „live“ als Bild zu sehen!!

    • Vielen Dank für das nette Kompliment. Eine Ausstellung im Bauernhaus habe ich tatsächlich schon mal ins Auge gefasst. Und bis dahin kann ich ja noch viel üben. Ich kann mich übrigens auch fast nicht entscheiden. Mir ist es schon schwer genug gefallen, aus den Hunderten von Fotos diese hier auszusuchen :-).

  5. Das erste Stieglitz Foto und den Gimpel, der seinen Bauch in den Regen streckt gefallen mir! Seit der Räuber Hotzenplotz in einen Gimpel verzaubert wurde, finde ich diesen Vogel toll:)
    Danke für die kleine Vogelkunde…was kommt als nächste Foto-Reihe?

    • Stimmt, der Räuber Hotzenplotz. Daran hatte ich gar nicht mehr gedacht. Danke für die Erinnerung.
      Es wird jetzt wohl ein wenig mit Vogelbildern weitergehen. Ich habe noch eine schöne Reihe von den Meisen die bei mir vorm Wohnzimmerfenster ihre Jungen groß gezogen haben.

  6. Hallo Andrea,

    ich glaube, der Gimbel und das Rothkehlchen sind meine Lieblingsvögel.
    Der Buchfink finde ich, hat ein tolles GEfieder, Sepia mit Ultramarin, hübsch.
    Elstern mag ich überhaupt nicht, weil sie aufdringlich sind, raffiniert und rauben andere Nester.
    Einen Grünling hab ich bei uns im Grünen noch nie gesehen, er erinnert mich an einen Kananrienvogel.
    Der Kernbeißer sieht auch interessant aus mit seinem kompakten Schnabel. Den muss er ja auch haben -zum Beißen.
    Die Fotos sind super!

    • Echt, du wohnst nur 200 Meter weiter und kein Grünling zu sehen. Wahrscheinlich sind die alle bei mir. Hier wimmelt es nämlich davon :-).
      Buchfink und Rotkehlchen sind glaube ich auch meine Favoriten, aber andereseits finde ich die Spatzen auch klasse, und der Specht guckt immer so lustig über Zaun. Sie haben einfach alles was :-).
      Und danke für das Lob.

  7. die sind alle soo schön! Vom Foto her gefällt mir am besten der Girlitz mit den Ranunkeln. Und der Eichelhäher, der sich so halb im Profil, halb von hinten zeigt. Und die witzige Struwwel – Amsel im Vogelhäuschen. Aber auch die anderen – wie soll man sich da entscheiden?

    LG, Mechthild

  8. Wow! Was für eine Vogel-Vielfalt! Und die Fotos sind alle so schön, dass ich mich kaum entscheiden kann. Das erste Foto von dem Stieglitz, das zweite Foto mit dem Eichelhäher, und…, und…

Schreibe einen Kommentar