Mit Johanna in London

Zu meinem 50. Geburtstag hat mir meine allerliebste Tochter zwei wunderbare Geschenke gemacht. Ein ideelles, von dem ich vielleicht ein anderes Mal berichten werde, und ein handfestes: einen Tag in London. Wer mich kennt weiß, dass ich England liebe und in den letzten Jahren jedes Jahr 2 – 3 Mal ein paar Tage auf der Insel verbracht habe. Kaum zu glauben, dass ich bei den vielen Reisen nur ein einziges Mal in London war, und das dürfte 30 Jahre her sein.

Ich habe mich daher super gefreut und konnte es kaum erwarten London mit Johanna zu erwandern.

Foto 2

Das erste Highlight war unser Hotel. 10 Minuten von der Underground Station London Bridge und 5 Minuten Gehweg vom Themseufer entfernt liegt das Citizen M Bankside. Mit dem verstaubten Charme englischer Hotels, wie ich schon so viele gesehen habe, hat dieses Hotel definitiv nichts gemeinsam. Die Einrichtung ist sehr stylish und das Ganze ist futuristisch angehaucht. Das Einchecken erledigt man selbst via Terminal.

London Juli 2013-3

Die Zimmer sind sehr klein, jeder Zentimeter perfekt ausgenutzt. Die komplette Technik des Zimmers wie Licht, Temperatur, Vorhänge, Fernseher wird über ein Samsung Tablett gesteuert.

Lobby und Barbereich sind außergewöhnlich und im Gegensatz zum Zimmer sehr großzügig gestaltet. Im Bar Bereich gibt es eine Verpflegungsstation an der man hochwertige Säfte und Getränke sowie Kuchen und Snacks zu wirklich moderaten Preisen erwerben kann.

Einen ganz großen Pluspunkt gibt es für das kostenlose und gut funktionierende Wifi und für eine riesige Auswahl an Filmen die man sich kostenlos anschauen kann.

London Citizen

Am ersten Abend sind wir am Themseufer entlang spaziert. Vorbei an der Millenium Bridge und der Tate Modern Galery und haben großartig in einem kleinen Pub namens: The Swan gegessen, der zum neben gelegenen Shakespeare’s Globe Theatre gehört. Einen Besuch können Johanna und ich sehr empfehlen. Die Cocktail- und die Speisekarte sind ausgefallen und das Essen sehr lecker.

2013-07-24_0004

Gaukler dürfen natürlich nicht fehlen:

IMG_5825

 

Und viele pittoreske Ecken:

 

London Juli 2013

 

IMG_9553

IMG_9555

 

London 2013

 

London Juli 2013-2

 

IMG_9683

IMG_5794

 

Johannas Bericht über unsere gemeinsamen Tage in London findet ihr im Blog: Joy and Laughter.

Das könnte Euch auch interessieren:

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Andrea,
    sieht wirklich alles ganz stylish aus.Du weißt ja, wenn ich an England denke dann eher in die Richtung “ Jane Austin“ also very romantic! Die Bilder die Du gemacht hast sind toll, besonders das mit dem Seifenblasenkünstler!
    LG Bärbel

    • Liebe Bärbel,
      für mich war es auch ein echtes Kontrastprogramm, denn für mich war England in den letzten Jahren genauso wie du es beschreibst. Aber auch dieses England wie ich es an diesem Wochenende kennenlernen durfte hat etwas ganz besonderes.
      Danke für dein Lob für die Fotos. Das Bild mit dem Seifenblasenkünslter, das ist ein ganz normales Foto, dass ich mit Tadaa auf dem iPhone bearbeitet habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.