Mein Flashback durch Feuerwerk

Feuerwerk Silvester

Als eben ein heftiger Böller im Dorf explodiert ist, musste ich daran denken, was die heutige Schießerei wohl bei den Flüchtlingen wachrufen wird. Denn bei mir reichte ein Feuerwerk vor Jahren auch für einen Flashback:

Als ich 11 Jahre alt war, brannte auf unserem Betriebsgelände in Lebach eine der Produktionsstätten ab. Es war ein großer Brand und es waren Wehren aus dem ganzen Saarland im Einsatz. Ich kann mich noch genau erinnern, wie mein Vater und mein Großvater auf dem Hof standen und den Löscharbeiten zuschauten und absolut verzweifelt waren. Für mich als kleines Mädchen schien damals unsere ganze Existenz auf dem Spiel zu stehen.

Wir wohnten zu dieser Zeit noch auf dem Werksgelände, 10 Meter von dem brennenden Werk entfernt. Die Nächte nach dem Brand verbrachten wir bei meiner Großmutter. Bis wir wieder in unser Haus zurückkonnten, vergingen etliche Tage.

Eine winzige kurze Episode im Leben eines Kindes. Dramatisch, aber nicht lebensgefährlich. Immer noch in Sicherheit und mit allem versorgt. Und dennoch hatte dieses Ereignis noch lange Auswirkungen.

Im nächsten Sommer verbrachten wir unseren Urlaub in Südfrankreich. Und weil in Cannes am Nationalfeiertag immer ein großes Feuerwerk inszeniert wird, schauten wir uns dieses großartige Spektakel an. Alle waren vollkommen fasziniert und gebannt. Bis auf mich. Die Geräusche, die Explosionen und die Funken riefen die furchtbare Angst hervor, die ich beim Brand unseres Werkes hatte. Ich hab am ganzen Leib gezittert und konnte mich lange nicht beruhigen.

Und vor ein paar Jahren fand eine Feuerwehrübung auf eben diesem Gelände statt. Die Löschfahrzeuge dort zu sehen und Feuerwehrmänner und –frauen, die geschäftig hin und herliefen, riefen auch Jahrzehnte danach noch Verzweiflung und Angst hervor.

Wenn ein vergleichsweise so geringes Erlebnis so lange noch körperliche und seelische Reaktionen hervorrufen kann, um wie viel schlimmer muss es Kindern, aber auch Erwachsenen aus Kriegsgebieten gehen.

Das könnte Euch auch interessieren:

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Wunderkerzen als Feuerwerk würde mir persönlich auch reichen. Wunderkerzen finde ich schön.
    Dagegen mit Böllern konnte ich noch nie was anfangen. Lästiges Zeug, gefährlich noch dazu. Ich sah nie einen Sinn darin. Die bunten Raketen ist was anderes, aber mit der Zeit auch abgelutscht.
    Wunderkerzen dagegegen: Hach! Ein ganz eigener Zauber.

Schreibe einen Kommentar