Das 16. Türchen: Geschenke

Noch hält die Tür eine kleine Vorwitznase von den Geschenken fern.

Karsten Jipp, www.photocase.com

Foto: Karsten Jipp, www.photocase.com

Was soll ich nur schenken? Die Prinzen haben sogar schon ein Lied zu diesem Dilemma gedichtet und würde man eine Hitliste der am meist gestellten Fragen aufstellen, wäre das mit Sicherheit die unangefochtene Nummer Eins. Zeit also, dass dieses Türchen eine wichtige Hilfestellung anbietet, einmal traditionell in Versform und einmal neumodisch als YouTube Video.

Schenken

Schenke groß oder klein,
aber immer gediegen.
Wenn die bedachten
die Gaben wiegen,
sei Dein Gewissen rein.
Schenke herzlich
und frei.
Schenke dabei,
was in Dir wohnt
an Meinung, Geschmack
und Humor,
so dass die eigene
Freude zuvor
Dich reichlich belohnt.
Schenke mit Geist
ohne List.
Sei eingedenk,
dass Dein Geschenk
Du selber bist.

Joachim Ringelnatz

[youtube=http://de.youtube.com/watch?v=4fVLf6weJH8]

Video wieder mit einem Spezial Gruß an meine Schwester, wegen der Musik 😉 Lang, lang ist es her, dass wir auf dem FGTH Konzert waren…

Das könnte Euch auch interessieren:

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ach ja, das sind mal gut und gerne 20 Jahre her 🙂 Danke für die schöne Erinnerung.

    Und die Geschichte dazu ist auch wunderschön.

Schreibe einen Kommentar