Blog Kleid nach der neuesten Responsive Design Mode

Noch kein Jahr ist es her, dass mein Blog ein neues Outfit bekam, das von Sibylle Zimmermann entworfen, von Carola und Oliver Heine programmiert und von Martin Unverdorben umgesetzt wurde. Nach wie vor gefällt mir die Gestaltung sehr gut, aber bei den Vorgaben, die ich für die gemacht hatte, habe ich einen Faktor übersehen. Für User, die sich nicht so oft im Netz bewegen bzw. Blogs und ihren Aufbau nicht kennen, war es recht undurchsichtig, wie sie an mehr als den aktuellen und die 3  in den Rubriken: Musenküche, Denkwerkstatt und Glaubenssache vorgestellten Artikel zugreifen konnten. Dies erwies sich wirklich als großes Manko. Und als mein Webmaster Martin Unverdorben dann auch noch fragte, ob ich mein Blog nicht auf Responsive Design umstellen wollte und mir ansprechende Templates vorschlug, habe ich nicht lange gezögert und ihn mit der Umsetzung betraut.

Vom ersten Ansprechen bis zur Neugestaltung sind gerade mal 2 Wochen ins Land gegangen und ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ein ansprechendes Blogdesign, das für die verschiendenen Geräte wie PC, Smartphone und Tablet optimiert ist und die wichtigste Eigenschaft des letzten Blogs integriert hat, die aktuellsten Artikel der 3 Rubriken auf der Startseite anzuzeigen. Zur Erinnerung hier nochmal das Aussehen des alten Blogs:

Blogdesign

 

Und hier der Vergleich neues Blogdesign und altes Blogdesign auf dem iPhone:

Blog iPhone

 

Als Sahnehäubchen kann ich bei diesem Template die Fotos im Header nach Lust und Laune und Jahreszeit austauschen.

Ein großes Danke schön an Martin Unverdorben für die tolle Zusammenarbeit und die schnelle, zuverlässige und perfekte Umsetzung.

Und jetzt seid ihr dran. Wie gefällt euch das neue Design?

Das könnte Euch auch interessieren:

10 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Grundsätzlich gut – allerdings finde ich die sehr große Schrift und die geradezu riesigen Eingabefelder eher unangenehm. Wenn ich die Seite im Firefox zwei Stufen kleiner mache, fange ich langsam an, mich wohlzufühlen. 😉

  2. Ich find es toll! Mir ist das ja lieber als „nur“ die 3 Kategorien.
    Die Schriftgröße find ich perfekt so (jaja, Blindfisch…) das Suchfeld müsste aber tatsächlich nicht so groß sein, aber so übersieht man es wenigstens nicht.

    • Danke für dein Feedback. Freut mich, dass es dir gefällt. Und ein Suchen Feld, das man suchen muss ist in der Tat nicht optimal :-).

  3. Ich finde das neue Design sehr gut. Ich habe ja auch vor nicht allzu langer Zeit meine Webseite und Blog neu gestaltet. Anfangs hatte ich eine kleinere Schrift, aber da kamen von Menschen mit Lesebrille Klagen. Ich habe jetzt die gleiche Schriftgröße wie Du. Ist sehr lesefreundlich! Das war das Feedback, das mich erreicht hat und ich gebe es gerne weiter.
    Ich freue mich am aufgeräumten Bachmichel’s Haus 🙂

    • Ach Maren, aufgeräumtes Bachmichels Haus! Aber nur in den Weiten des Web. Mit der Schrift ist sicher auch viel Gewöhnungssache. Vorher war es schon sehr viel dezenter und wenn ich mich bei dir umschaue ist die Schrift doch auch ein gutes Stück kleiner. Aber ich lass es jetzt mal ein bißchen wirken und warte weiteres Feedback ab. Deine neue Webseite gefällt mir übrigens auch ausgesprochen gut.

  4. Mir gefällt das neue Outfit ausgesprochen gut, auch die Schriftgröße ist für mich angenehm! Ich bin ja doch auch lange Zeit am Computer und alles, was meine Augen weniger anstrengt ist mir da willkommen
    [Das erinnert mich daran, dass mein Blog auch nicht mehr zeitgemäß ist… und ich dringend an eine Überarbeitung denken sollte] …. 😉

    Hier in Deinem Bloghaus vermisse ich noch rechts in der Seitenleiste eine Möglichkeit nach den Tags in einer Stichwortwolke oder nach den Kategorien in einer Liste zu suchen und ich finde grundsätzlich auch immer praktisch, wenn ich in einem Blog das Archiv nach Monaten und Jahren gezielt aufrufen kann. Da lässt sich doch sicher noch was machen?

    Ansonsten ist Dein Blog echt superdezent, leicht, frisch, ruhig, aufgeräumt und übersichtlich. Minimalistisch im besten Sinne.

    • Liebe Claudia, danke für das nette Feedback. Wenn mein Blog einem Augentierchen wie Dir gut gefällt, dann freut mich das sehr :-).
      Danke auch, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, alles so genau zu prüfen. Stimmt. Die Tag Cloud ist weg. Das hab ich übersehen. Aber schau mal in den Footer, da findest du die sonst vermissten Dinge wie Archiv nach Monaten und Kategorien. Da ich auch aufgeräumte Blogs sehr mag, fand ich das der Footer (wie vorher auch), ein guter Platz dafür ist, was meinst du?

      • Tja, siehste mal… bis zum Footer bin ich nicht gekommen. Der ist einfach zu weit weg. 😉
        Ich denke, das hängt auch von den Nutzungsgewohnheiten ab … oder wie man sich selber eingerichtet hat. Mein Blog hat ja ganz viele Infos in der rechten Seitenleiste. Deswegen suche ich auch andernorts zu allererst dort.
        Das ist jetzt eine schwierige Entscheidung… alles nur im Footer zu belassen, wo es hier sehr schön übersichtlich sortiert ist… oder das Wichtigste (was genau das auch immer sei) auch noch in die Seitenleiste zu packen und womöglich zu suggerieren, dass das dann alles ist… da ist es dann schnell rum mit der Übersichlichkeit.
        Verzwickte Lage. Möglicherweise könnte ein Hinweisschild (für Scrollfaule wie mich) in Form eines Textwidgets helfen… so à la: „Kategorien und Stichworte finden Sie ganz unten“ – aber vielleicht gibt es ja nicht so viele Bloglegastheniker wie mich :mrgreen:

        • Das finde ich einen sehr guten Vorschlag Claudia, vielen Dank für die Idee. Und vielleicht kann man ja das eine oder andere noch in die Seitenleiste packen, ohne dass die Aufgeräumtheit leidet. Denn du bist ja keine Bloglegasthenikerin sondern ein erfahrener Bloghase. Wenn Du es nicht findest, werden viele andere auch daran vorbei laufen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.