Einfach nur genial: Podcasts

Bildschirmfoto 2013-07-05 um 21.16.11

Ich war nie ein großer Radio Hörer. Als ich noch Musik im Auto gehört habe, habe ich selbst zusammengestellte Kassetten bevorzugt (so lange ist das her), später habe ich Hörbücher gehört. Aber seit Erfindung der Podcasts, kann ich von Radiosendungen gar nicht mehr genug bekommen. Egal ob kurze oder lange Strecken, ich habe immer interessante Sendungen dabei, zu Themen die mich interessieren und weiterbringen.

Um mir dieses Wissen, dass ich aus den Podcasts rausziehe, anzueignen, müsste ich sehr viel Zeit mit lesen verbringen. Und so bringe ich mich beim Autofahren quasi nebenbei zu den unterschiedlichsten Themen auf den neuesten Stand.

Meine Lieblings-Podcasts?

An allererster Stelle kommen die Sendungen von DRadio:

Danach folgen:

Bestimmt gibt es noch super viele weitere spannende Hörfunksendungen, aber ich komme mit diesen schon kaum nach. Aber sie bereichern mein Leben, stillen einen guten Teil meines Wissensdurstes, befriedigen meine Neugier auf die neuesten Entwicklungen und bieten oft einen tiefen Einstieg in interessante Themen.

Autofahrten ohne meinen frisch synchronisierten iPod kann ich mir gar nicht mehr vorstellen.

Und ihr? Nutzt ihr auch Podcasts? Und welches sind eure Favoriten?

Nachtrag:

Weil in den Kommentaren Unverständnis dafür geäußert wird, dass ich vor allem Radioprogramme höre. Das liegt daran, dass ich dort fundierte, gut recherchierte und neueste Sachen kurz und prägnant zu hören bekomme. Ich mag einfach die Professionalität. Und ich kann mich darauf verlassen, dass die Inhalte wirklich gut recherchiert sind. Meine Zeit ist echt begrenzt und ich hab jetzt schon mehr gespeichert als ich hören kann.

Natürlich gibt es da draußen unzählige professionelle privat produzierte Podcast, aber ich bin noch über wenige gestolpert. Und klar habe ich auch solche abonniert.

  • Der Podpimp war mein absoluter Liebling, aber leider kommen da keine Updates mehr von Alex Wunschel
  • Brouhaha auch mit Alex Wunschel und mit Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach hat großartige Berichte über die Hintergründe von Aufregern im Netz gebracht, da gibt es leider auch keine Updates mehr.
  • Ganz neu abonniert habe ich Abenteuer Energiewende, einen Podcast von Studenten der Karshochschule.
  • ebenfalls zu finden der Markenpod von Patentanwalt Dr. Rolf Claessen
  • der Fraunhofer Podcast

So viel zu dem Thema, ich höre nur Radio Podcasts :-). Aber ich bleibe dabei. Podcasts von richtigen Journalisten sind mir zur Zeit die allerliebsten.

 

 

Das könnte Euch auch interessieren:

14 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Du hörst also ausschließlich Podcasts von Radioprogrammen? Solche höre ich kaum, grade mal das WDR-Zeitzeichen. Sonst höre ich fast nur, was für mich „echte“ Podcasts sind – nämlich privat und ohne den Hintergrund eines Radiosenders produzierte.
    Ich werde die Tage vielleicht mal über meine derzeitigen Lieblingspodcasts bloggen und dann hier Bescheid sagen. 😉

    • Danke für deine Antwort Andrea. Bin schon sehr gespannt welche Podcasts du empfiehlst.
      Und ja, ich höre zu 80 % Radio-Podcasts. Ich habe immer mal wieder private produziert, da gibt es sehr sehr wenige die mir gefallen. Daher bin ich sehr gespannt welche du favorisierst.

  2. Auch meine Citykirche-Blogeinträge, Predigten und die Wagenkirche gibt es als Podcasts. Hier: http://www.citykirche-schweinfurt.de/podcasts
    Wenn ich unterwegs bin, lese ich halt meistens. Oder twittere. 😉
    Hätte ich mehr Zeit, würde ich gerne regelmäßig die Gespräche auf Bayern3 am Abend hören. Wie heißen die nochmal … Mensch Theile und Mensch Otto. Lustigerweise bin ich ganz oft um 19:15 im Auto: Einkaufen, heim von der Arbeit (wenn ich mal mit dem Auto fahre), auf dem Weg zu einem Abendtermin. Um die Zeit lesen die Gesprächspartner immer ihren Lebenslauf in 10 Sätzen vor, die Theile oder Otto recherchiert und verfasst haben. Das macht immer Lust auf mehr.
    Und dann als Schweinfurter auch noch http://www.schweinfurtundso.de – ich glaube, auch das ist auch für Nicht-Schweinfurter interessant.

    • Lieber Heiko, da das selbstfahrende Auto noch nicht erfunden ist und ich immer auf dem Fahrersitz Platz nehme ist das mit dem Lesen so eine Sache ;-).
      Deinen Podcast habe ich abonniert und bin schon sehr gespannt.
      Schweinfurtundso hatte ich auch eine Zeitlang abonniert, aber bei der Masse an Podcasts die ich höre, war das zwar ein interessanter Podcasts, aber die anderen bringen mich wissensmäßig weiter voran.

  3. Jetzt muss ich doch noch hier auch meinen Senf dazugeben 🙂 bin ebenfalls begeisterte podcast-Hörerin und breche mal eine Lanze für Bayern2, da es hier ganze tolle Sendungen gibt, die ich sehr gern höre:

    * Eins zu Eins der Talk – immer wieder tolle und sehr interessante Gäste http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/bayern2/mp3-download-podcast-eins-zu-eins-der-talk.shtml Ganz aktuell von heute der Talk mit Nico Paech. Wer sich auch nur entfernt für Nachhaltigkeit und Ökologie interessiert, sollte sich den reinziehen.

    * IQ Wissenschaft und Forschung – Beiträge aus aktuellen und spannenden Wissenschaftsprojekten http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/bayern2/mp3-download-podcast-iq.shtml

    * Die Nahaufnahme – aktuelle gesellschaftliche und politische Themen sehr gut aufbereitet http://www.br.de/podcast/mp3-download/bayern2/mp3-download-podcast-nahaufnahme.shtml

    * radiospitzen – Kabarett mit häufigem bayerischen Einschlag 🙂 http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/bayern2/mp3-download-podcast-radiospitzen.shtml

    * von SWR2: Geld, Markt, Meinung http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/geld-markt-meinung/-/id=658972/wylsf5/index.html

    Das mit den „richtigen“ podcasts hab ich aufgegeben. Ich fürchte ich hab eine „äh“-Allergie und kann da kaum zuhören. Die Leute kommen irgendwie nicht zu Potte und es ist – für mich – ein ewiges Rumgeeiere, das ich nicht schaffe, mir anzuhören. Hab jedoch immer ein geneigtes Ohr für Empfehlungen 🙂

    • Danke für deinen Senf. Damit bringst du mich ganz schön in die Bredouille. Da hört sich ja ein Podcast interessanter an als der andere (außer der mit bayerischem Einschlag, da komme ich dann eher nicht so mit). Werde mit Sicherheit in den ein oder anderen reinhören. Vielen Dank auf alle Fälle für deine Tipps.

    • Ich hätte es wissen können, bei den Vorschlägen die kommen ist einer besser als der andere. Hab deinen Vorschlag natürlich auch gleich abonniert :-).

  4. Zunächst mal muss ich mich dem Kommentar von Andrea anschließen: Ich fand es auch wunderlich, dass da nur ursprüngliche Radioprogramme stehen. „Wirkliche“ Podcasts sind für mich irgendwie solche, die im privaten Wohnzimmer aufgenommen wurden und nicht im professionellen Tonstudio (obwohl es ja auch Podcaster gibt, die mindestens semiprofessionell arbeiten).
    Aber auch in meinem Podcatcher finden sich mittlerweile sehr viele Radioprogramme; die meisten wurden oben schon genannt.

    Radioprogramme haben für mich meistens einen Nachteil: Sie sind schrecklich kurz. Ich mag Podcasts, die mindestens eine Stunde, gerne noch länger sind. Das kann man dann zwar selten am Stück anhören (wobei es auch eine schöne Abendunterhaltung sein kann), aber es wirkt nicht so „gedrängt“.

    Wenn Du mal einen wirklich langen und wirklich guten Podcast hören magst, empfehle ich dir dringend die aktuelle Ausgabe des Küchenradios über Antibiotika im Stall. Selten so etwas interessantes gehört! (Zugegeben, durch bin ich noch nicht 😉 http://www.kuechenstud.io/kuechenradio/

    Um auch mal einen Pritlove-Podcast in die Runde zu werfen und dem Wunsch nach informativen Formaten gerecht zu werden: CRE. Sollte man auf jeden Fall im Podcatcher haben. Ich höre längst nicht jede Ausgabe, aber sie sind alle sehr hörenswert.
    http://cre.fm/

    Und zum Abschluss:
    Er wurde zwar schon genannt, aber ich will es gerne wiederholen: Soziopod hören! Kein weiterer Kommentar. 🙂
    http://soziopod.de/

    • Danke für deinen Kommentar. Mir geht es eben darum fundierte, gut recherchierte und neueste Sachen kurz und prägnant erfassen zu können. Und da bin ich bei öffentlich-rechtlichen sehr gut aufgehoben. Ich mag einfach die Professionalität. Das ich davon ausgehen kann, dass die Sachen wirklich gut recherchiert sind. Meine Zeit ist echt begrenzt und ich hab jetzt schon mehr gespeichert als ich hören kann.
      Außer wenn ich im Auto lange Strecken fahre, habe ich auch keine Zeit lange Podcast zu hören, aber immerhin sind 3 der oben genannten mindestens 1 Stunde lang: HR2 Der Tag, die Redaktionskonferenz und Fragen an den Autor. (das nur zum Thema wenn ich mal einen langen und richtig guten Podcast hören will….)

      Das Küchenradio hört sich auch super klasse an, abonniere ich auch, hab dann auch mal geguckt wer der Macher ist und Überraschung, der Name Philip Banse kam mir nur allzu bekannt vor, der begegnet mir nämlich permanent bei DRadio 🙂

  5. Vielen Dank für die nette Erwähnung! Falls Sie Wünsche für zukünftige Themen haben, lassen Sie mich das gerne wissen. Sie können auf der Webseite des Podcasts auch über zukünftige Themen abstimmen. Diese Woche kommt noch eine Folge zum Thema Kommunikation der Marken.

Schreibe einen Kommentar