Das 3. Türchen: Bastelideen mit dem alten Gotteslob

Christkinds wunderbare Reise*

Christkinds wunderbare
Reise*

 

Im Bistum Trier wird es zwar noch bis nächstes Jahr dauern, bis das neue Gotteslob eingeführt wird, aber auch wenn es in dem ein oder anderen Bistum noch nicht soweit ist, vielleicht hat eure Pfarrei ja alte zerfledderte Exemplare die nicht mehr gebraucht werden.

Und aus denen lassen sich dann alle mögliche Sachen basteln wie das Bistum Essen und das Bistum Osnabrück in den folgenden Videos zeigen:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Gerade die Windlichter eigenen sich doch wirklich klasse als Weihnachtsgeschenk und die Engel kann man wunderbar mit Kindern basteln. Und wenn ihr einen der Basteltipps ausprobiert habt, schickt doch mal ein Foto.

Die Idee mit den Windlichtern hatte mich übrigens zu der Blogparade mit dem Lieblingslied aus dem Gotteslob inspiriert. Es ist doch schön, wenn man einem lieben Menschen, sein Lieblingslied auf einem solchen Windlicht überreichen kann. Dass die Blogparade dann eine so tolle Resonanz erfahren hat, und so tolle Kommentare und Beiträge zusammen kamen, ging natürlich deutlich über die Anfangsidee hinaus.

Titelseite*Mit freundlicher Unterstützung des 
Arena Verlags.
Illustrationen von Silvio Neuendorf 
aus Jutta Langreuter /
Christkinds wunderbare Reise
©2009 Arena Verlag GmbH, Würzburg

Das könnte Euch auch interessieren:

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das mit der Verengelisierung des Gotteslobes kenn‘ ich schon. Aber so viel Engel kann man gar nicht basteln, wie wir alte Gotteslöber noch vorrätig haben in der Kirche. Außerdem brauchen wir die ja noch. Bei uns kommt das neue erst 15. Kalenderwoche – frühestens also zu Ostern!!! Die Idee mit dem Windlicht ist mir neu; finde ich aber auch ganz gut. Weihnachtskarten … hm … ne, da gibt es bessere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.