Planung auf Hochtouren: mein Adventskalenderhaus 2014

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Ich war mit meiner Planung für mein diesjähriges Adventskalenderhaus richtig früh, hab im März angefangen, dann etwas schleifen lassen, im Oktober dann nachgehakt und schwups war sowohl Plan 1 als auch Plan 2 nicht mehr realisierbar (aber sind wundervolle Optionen für die nächsten Jahre).

Und mal wieder war guter Rat teuer. Und wenn ich euch sage, dass ich Samstag Abend schlafen ging, mit dem formulierten Wunsch, ich möge doch bis Sonntag morgen die Lösung gefunden haben, und dies dann auch gelang, dann klingt das schon verrückt, oder?

Aber genauso war es. Ich wurde wach mit dem Gedanken an das Foto von einem Bären.

Foto und Bär: Anja Fohmann

Foto und Bär: Anja Fohmann

 

Gedanken an einen ganz besonders hübschen Bären. Dieser kleine Kerl inspirierte mich zu einer Idee, wie der diesjährige Kalender aussehen könnte. Wie gut, dass ich in diesem Fall seine Schöpferin, Anja Fohmann persönlich kannte.

Kennengelernt habe ich sie über meine Schwester, als wir zusammen auf der Suche nach einem ausgefallenen Künstlerbären zum 70. Geburtstag meiner Mama waren. Und seitdem sind wir in losem Kontakt geblieben. Alles zu Anja Fohmann und ihren liebevoll, handgenähten Bären, Plüschtieren und Puppen findet ihr hier bei Needful Friends.

Gleich Sonntagmorgen schickte ich ihr eine Mail mit meiner verrückten Idee, nachmittags durfte ich schon an ihrem Kaffeetisch Platz nehmen und wurde von Haustieren beschmust und von der Hausherrin mit Cappuccino und selbstgemachtem Gebäck verwöhnt.

Baer mit Gebaeck

Anja hat sich danach gleich an die Arbeit gemacht und hatte gestern schon die ersten Vorlagen fertig. Unglaublich, wie sehr sie sich ins Zeug gelegt hat. Und dann haben wir im Nachbarort auch mit Meedia Design und Reiner Hell noch einen Drucker gefunden, der heute schon einen Andruck gemacht hat, damit wir sichergehen konnten, dass unsere Idee auch auf Papier Bestand haben würde und auch in diesem Winter wieder für strahlende Kinder- und Erwachsenenaugen sorgen wird.

Ich will euch jetzt aber nicht zuviel erzählen, was es dieses Jahr am Haus zu sehen geben wird. Ich möchte ja, dass ihr noch ein bisschen Vorfreude habt. Aber ich kann euch versichern, es wird wieder mal ganz anders als in den Vorjahren, aber traumhaft schön.

Hier nun ein klitzekleiner Sneak Preview.

Foto: Anja Fohmann

Foto: Anja Fohmann

Und für alle die, die sich unter meinem Adventskalenderhaus nichts vorstellen können, hier ein Video von 2010. Die Bilder stammten damals von Claudia Schramm, die nicht nur 3 Jahre lang für die Bilder verantwortlich war, sondern mir auch die Planung und Durchführung abgenommen hat. Schaut doch auch unbedingt in ihrem Atelier vorbei.

Das könnte Euch auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar