Das7. Türchen: Der obdachlose Gott

Wort-Poet Marco Michalzik habe ich euch im letzten Advent schon vorgestellt mit seiner Frage: Was ist dir heilig. 

Auch in diesem Jahr ist mir wieder eines seiner Videos aufgefallen:

Der obdachlose Gott.

Bitte hört es euch an. Denn die Worte sind so wohl ausgesucht und in diesem kurzen Video ist so viel Botschaft drin und so viel um darüber nachzudenken.  Nicht nur, weil es wirklich mit unserer derzeitigen Situation in Deutschland so viel zu tun hat, sondern weil jedes Wort über den vergessenen Sinn des Weihnachtsfestes   und über das Wunder, das wir an Weihnachten feiern uns das Weihnachtsfest vielleicht noch mal ein Stück näher bringt, und uns die Worte wirklich berühren.  Mir ging es auf jeden Fall so, und deswegen hab ich es auch für euch ausgesucht   Und es würde mich riesig freuen, wenn Ihr eure Gedanken zu dem Video mit mir in den Kommentaren teilen würden

Das schreibt Marco Michalzik zu seinem Video:

„Im Dezember 2013 habe ich nach dem Besuch in einem Flüchtlingsheim folgendes Video produziert. Wer hätte gedacht, dass es in den darauf folgenden Monaten immer aktueller wird. Besonders auch noch mal in diesem Jahr. „

.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Das Ganze gibt es auch als Hörbuch. 

An Bachmichels Haus wurde heute zum ersten Mal ein Wimmelbild kompletiert. Danke an Jürgen Schanz für die Erlaubnis zum Abdruck. Quelle: Wimmelbuch Saarland

Wimmelbuch Saarland

 

 

Das könnte Euch auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.