Das 8. Türchen: Weihnachtswünsche von Obdachlosen

Es gibt so viele Menschen die man mit so wenig froh machen kann. Bei denen man sich nicht den Kopf zerbrechen muss, womit man ihnen eine Freude machen kann. Bei denen man kein Verlegenheitsgeschenk kauft, nur damit man etwas hat.

Das folgende Video habe ich auf der Seite Strassenblues gefunden, deren Ziel es ist:

Lösungsansätze für Menschen auf der Straße vorzustellen, zu diskutieren und deren Umsetzung medial zu begleiten.

Das tragische und manchmal doch auch hoffnungsvolle Leben auf der Straße abbilden – und Obdachlosen auf unserer Webseite etwas geben, das die meisten von ihnen verloren haben: eine Stimme.

Im Video geht es um die Weihnachtswünsche von Obdachlosen. Ich finde die Ziele von Strassenblues, Menschen auf der Strasse sichtbar und hörbar zu machen klasse. Und ich hoffe, dass viele darauf aufmerksam werden und sie viel Unterstützung bekommen.

Und sicher gibt es auch in eurer Stadt und in eurem Dorf auch viele Menschen, denen mit einer Kleinigkeit geholfen wäre. Allüberall gibt es Tafeln, Wärmestuben, Kältebusse, Frauenhäuser. Und das natürlich nicht zur Weihnachtszeit. Aber wenn es draußen nass, kalt und eklig ist und wir drin am Kamin und wohlig warm bei Tee und Plätzchen sitzen, dann kommt einem das Ganze noch grausamer vor.

Weihnachtswünsche von Obdachlosen from Strassenblues on Vimeo.

Links für die Saarländer*innen unter meinen Leser*innen:

An Bachmichels Haus hat sich auch heute wieder ein Türchen geöffnet. Danke an Jürgen Schanz für die Erlaubnis zru Veröffentlichung dieses Motivs aus dem Wimmelbuch Saarland.

Junge mit Luftballon

Das könnte Euch auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar