Oben ohne ist out

Ich habe ehrlich gesagt noch nie verstanden, wie man bei potentiell für den Kopf gefährlichen Sportarten wie reiten, Ski und Fahrrad fahren, um nur mal 3 zu nennen, keine schützende Kopfbedeckung tragen kann. Und auch wenn man mit vielen Helmen reichlich bescheuert aussieht, ein beim Sturz gerissener Helm ist sicher das drastischste Mittel, um zu überzeugen, dass Sicherheit definitiv vor Schönheit geht.

Aber für alle, bei denen es nur noch daran hängt, den Kopf nicht nur sicher sondern auch stilsicher zu bedecken, gibt es jetzt eine super tolle Lösung: Die Helme von helt-pro. helt-pro bietet eine Mützen-Hartschalen-Kombination, die in Punkto Coolness wirklich nichts zu wünschen übrig lässt. Ich bin echt begeistert, wieviele tolle Helme es schon gibt, von der Urban Streetwear Kappe über die Bommelmütze bis zum Wiesn Hut.

Screenshot

Entdeckt habe ich das Ganze heute morgen auf Facebook in einem Post von Mirko Lange

Das könnte Euch auch interessieren:

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Flott!
    „Sicherheit vor Schönheit“ läßt sich noch ergänzen: Kopfverletzungen haben meist zumindest vorübergehend schlechte Auswirkungen auf die Schönheit. Blutbesudelt sieht man nicht so gut aus. Und im Falle einer Schädel-Hirn-Verletzung kann man durchaus auf lange Zeit mit unschönen Folgen wie schwankendem Gang, Sabbern oder verkrampfter Gesichtsmuskulatur zu tun haben. Also sollte man einen Helm schon aus Eitelkeit tragen.

  2. Ich habe so ein „Hütchen“! Allerdings von einer dänischen Firma, glaube ich. Bin aber nicht sicher! Sieht wohl genauso aus!

    Schick, aber m. E. nicht als Kopfschutz geeingnet. Der Fahrtwind hebt das Teil ständig an, so dass es eh nicht sitzt. Die Größe wird nur durch ein paar Klebeschaumpunkte angepasst. Kann ich absolut nicht weiter empfehlen !

  3. @Ursula das ist bestimmt ein Helm bin Yakkey. Die haben IMHO allerdings die Zertifizierung als „echte“ Helme (für die jeweilige Sportart). Die Helt-Dinger sind vielleicht hübsch(er) – falls man das so sieht – aber der Style kostet Sicherheit. Die haben nur das PSA-Zertifikat. OK, besser als nix sind sie 😉 Übrigens, geht bei mir immer Sicherheit VOR Optik. (ich fahre z.B. MTB Freeride / Downhill mit Protektorenjacke, Full Face Helm usw.)

  4. wow @Ursula du bist ja ein echter Trendsetter. Schade, dass es in der Praxis nicht so gut funktioniert wie es aussieht.
    @Markus danke für den Hinweis auf die verschiedenen Zertfizierungen

  5. @Ursula Currywurst: probier mal einen helt-pro. Den hebt es bei Wind garantiert nicht ab. Ist ein ganz anderes Konzept als die „Hütchen“ von Yakkay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.