Medienrückblick KW 17: Frauen als Objekte, Vollbeschäftigung, Netzneutralität und Religion für Atheisten

FAS

Der Medienrücklick ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Artikel, Blogpost, Podcasts, Videos die ich in der vergangenen Woche gehört, gelesen oder gesehen habe, illustriert mit dem Sonntagsfoto* der aktuellen Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Bitte unbedingt lesen:

FAS: „Germany’s Next Topmodel“ – Die hässliche Seite der Topmodel-Show

Der Frauenkörper ist ein Objekt der Begierde, ein Projekt, das es zu formen gilt. Das lernen schon kleine Mädchen.

Dazu passt auch diese großartige Karrikatur die ich in einem Blog gefunden habe:

Error (via @Claudia Klinger)

Und hier nochmal der Link zur Petition, die auch unter dem Artikel steht: Gegen sexuelle Verfügbarkeit in der Außenwerbung: Kinderschutz jetzt! und zur Inititative PinkStinks 

Über die Karrikatur der FAS auf Seite 5 kann man allerdings wirklich in Rage geraten.

Wenn wir gerade bei Frauenthemen sind, bitte auch noch diesen Blogpost von Anatol Stefanowitsch lesen:

AS Ephemera: Der Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz oder die Angst des Feuilletonisten vor dem Weiblichen

….Warum das deutsche Feuilleton sich nicht mit Moses Mendelssohn freuen kann, sondern in Frauen- und Gleichstellungshass verfällt, verstehe ich zwar nicht, aber es wundert mich auch nicht weiter, denn das deutsche Feuilleton lässt ja keine Gelegenheit aus, in Frauen- und Gleichstellungshass zu verfallen.

Wirtschaft:

Der folgende Artikel beleuchtet die Thematik: Telekom und Netzneutralität sehr gut, endet aber nach meinem Gefühl mitten im Thema, bzw. ohne einen wirklichen Ausblick oder Lösungsansatz zu bieten. Aber vielleicht widmet sich ja dann bald ein Artikel der Bürgerbewegung als Ausweg aus dem Dilema:

Süddeutsche: Diskussion um Volumengrenzen für Internet-Flatrates – Netz-Utopien

Die einen wollen Geld verdienen, die anderen freien Zugang zum öffentlichen Raum des Internets: Im Streit um die Pläne der Telekom, die Flatrate für den Internetgebrauch abzuschaffen, haben beide Seiten irgendwie recht. Mit den Flatrates droht aber auch der Freiheitsgedanke zu verschwinden. Was der Netzgemeinde nun bleibt, ist die Frage, wer die Netzneutralität besser erhalten kann: der Staat oder die Privatwirtschaft?

FAS: Vollbeschäftigung? Unglaublich, aber wahr

Die Vollbeschäftigung kommt, auch wenn auf den ersten Blick vieles dagegen spricht. Wir widerlegen die zehn wichtigsten Einwände gegen die optimistische Prognose.

wiwo: Die spannendsten Innovationen des Jahres geehrt

Sparsame Flüsterturbinen, Gesundheitsvorsorge via Tablet-Rechner und neue 3-D-Bild-Technologien – die Sieger und Finalisten des Deutschen Innovationspreises zeigen, mit welchen Themen die deutsche Industrie in den nächsten Jahren punkten will: Effizienz, intelligente Vernetzung und saubere Mobilität.

 Kommunikation, Netzwerke, Internet, Devices:

SPON: Buch „The New Digital Age“: Google-Männer wollen die Welt retten

Was passiert, wenn zwei Google-Manager gemeinsam ein Buch schreiben? Eric Schmidt und Jared Cohen wollen in ihrem Gemeinschaftswerk „Die Vernetzung der Welt“ erklären, wie das Digitale unser Leben verändert. Dabei aber blenden sie einen zentralen Faktor weitgehend aus: Google selbst. 

SPON: Stephen Wolfram über Facebook: „Menschen sind vorhersagbarer als Elementarteilchen“

Stephen Wolfram schrieb mit 15 seinen ersten Fachartikel, schuf den Rechen-Werkzeugkasten Mathematica und die Antwortmaschine Wolfram Alpha. Jetzt hat das Genie seine Rechenwerkzeuge auf Facebook angesetzt. Das Ergebnis dürfte selbst Mark Zuckerberg interessieren.

web magazin: 18 iPhone-Tricks, die das Smartphone-Leben einfacher machen

Viele wissen gar nicht, welche kleinen Tricks und Kniffe in der Software verborgen liegen – und das obwohl sie ihr iPhone so gut wie nie aus der Hand legen und iOS 6 schon ein rundes halbes Jahr alt ist. 

 Immer wieder gut:

Der Postillon: Telekom: Deutschlands Internetvorräte sind ohne Drosselung bis 2016 erschöpft

Bonn (dpo) – Die Deutsche Telekom warnt davor, dass die Internetvorräte Deutschlands bis 2016 weitgehend erschöpft sein könnten, sollte der aktuell hohe Verbrauch anhalten. Daher plant das Unternehmen, ab dem 2. Mai Volumengrenzen für seine DSL-Tarife einzuführen. Mehrverbrauch kostet extra. Auf diesem Wege erzielte Zusatzeinnahmen will die Telekom in Importe aus internetreicheren Ländern und eigene Internetbohrplattformen in Nord- und Ostsee investieren.

GTD Tipp der Woche:

lifehacker: Kick Your Procrastination Problem This Weekend 

No human on earth escapes the plague of procrastination. We’re all wired to put things off but we also have the capacity to override that tendency. This weekend, pick one of the many ways to purge yourself of procrastination and start getting things done.

Religion/Philosophie:

3sat: Tempel für Ungläubige – Alain de Bottons „Religion für Atheisten“

Selbst ist Alain de Botton Atheist. Doch der in London ansässige Schweizer Philosoph hält die inspirierende Leistung der Religionen für existenziell notwendig. Mit ihren Ritualen würden sie den Nihilismus in den Menschen bekämpfen und deren unmoralischen Tendenzen in Schach halten. De Bottons Konsequenz in seinem neuesten Buch „Religion für Atheisten“: Man müsste die Religionen im positiven Sinn „bestehlen“, ihre Strategien dafür anwenden, das Leben zu verfeinern. Letztlich fordert der Londoner die Gründung einer Kirche für Ungläubige.

 

Mehr zum Sonntagsfoto:

Das könnte Euch auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.