Was wichtig ist, das wird mich finden

Dieses wunderschöne Gedicht hat mich auf der Facebook Seite unseres Bistums gefunden und Frau Stadtfeld war so freundlich, mir die Genehmigung zu erteilen, es mit meinen Blogleser_innen zu teilen.

IMG_6418

Was wichtig ist, das wird mich finden

Ich ahne es nur, kann´s nicht begründen.
Weiß nicht, warum ich mir so sicher bin:
Was wichtig für mich ist, das wird mich finden.
Ich glaube fest, Gott kriegt das für mich hin.

Das Leben lässt so viele Fragen offen,
nicht alles, was geschieht, kann ich verstehen.
In mir will dennoch etwas hoffen
und irgendwann den Sinn dahinter sehen.

Auf meinem Weg gibt es Licht und Schatten,
das Auf und Ab ist mir vertraut.
Auch wo ich keine Pläne hatte,
deiner Liebe habe ich stets geglaubt.

Heute kann ich mit den Grenzen leben,
den Mut zum Lieben hab´ ich nicht verloren.
Im Fluss des Nehmens und des Gebens
wird am Ende alles neu geboren.

Petra Stadtfeld

Mehr von Petra Stadtfeld findet ihr bei amazon und natürlich auch beim Buchhändler eures Vertrauens.

Das Schild  zur Illustration dieses Gedichtes hat mich übrigens auch gefunden. Es hängt etwas versteckt in einem Baum auf meiner derzeitigen Laufstrecke und es hat ein paar Tage gedauert bis ich es oder es mich entdeckt hat.

Das könnte Euch auch interessieren:

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Andrea,

    vielen Dank für das wunderbare Gedicht.

    Ich wünsche dir eine schöne Woche

    herzlichst
    Claudia

    PS. Deine Bilder vom Königssee waren total schön, wünschte mich in dem Moment zu euch auf die Bank 😉

Schreibe einen Kommentar