Das 14. Türchen: Lichtspuren die auf den Weg locken

Vorschau: Die Lichtspur 2015 findet am 11. und 12. Dezember statt. Näheres auf Facebook

2o Frauen, eine Idee, ungezählte Stunden an Arbeit zum planen, werkeln, basteln und aufstellen und 1111 Kerzen. Alles in eine Kirche gepackt und zur Lichtspur ausgelegt, so sieht die rein zahlenmäßige Seite der Geschichte aus.

Die emotionale Geschichte, die kann nur jeder Besucher, jede Besucherin für sich erzählen. Das Ziel der Aktion Lichtspur 2013 war, den Besucher auf den Weg zu bringen, zu sich und zu Gott.

2013-12-13_0009

Dazu luden verschiedene Stationen, die vom Eingang bis in den Altarraum reichten, zum verweilen und sich einlassen ein.

2013-12-13_0004

 

Mauer

Und bestimmt hat jeder, der mit offenen Augen und noch viel mehr mit geöffnetem Herzen, andächtig die Stationen abgeschritten hat, sich von einem oder mehreren Themen berühren lassen. Das besonders Schöne war, dass man richtig handfest seine Nöte, seinen Ballast und seine Sorgen notieren und ablegen konnte und auch seine Wünsche und glücklichen und dankbaren Momente in Worte fassen, und sichtbar werden lassen konnte. Das wird seine Wirkung an diesem Abend sicher nicht verfehlt haben und gedanklich noch nachwirken.

2013-12-13_0008

 

2013-12-13_0007

 

Herzenswunsch

 

Die Lichtspur ist eine so schöne Aktion, Kirche zu öffnen und Menschen willkommen zu heißen, die mit Gottesdiensten nichts mehr anfangen können und der Kirche vielleicht sogar ablehnend gegenüber stehen.

Hier fällt es dem ein oder anderen vielleicht leichter wieder einen Schritt auf die Kirche zuzugehen.

Lichtweg

 

2013-12-13_0012

 

Seele

All dies, was die Organisatorinnen geschaffen haben, empfinde ich als ein riesen großes Geschenk. So viel Arbeit, Mühe, Gedanken und Liebe steckt in der Lichtspur. Vielen Dank an jede Einzelne von Euch für dieses tolle Engagement.

kfd

Und ganz sicher hat es ganz vielen Menschen das gebracht, was als letzte Station in Kerzen aufgebaut war:

Frieden

Ich war heute Abend zwei Mal da. Das erste Mal um Fotos zu machen und das zweite Mal um mich ganz bewußt auf die Lichtspur einzulassen. Und morgen werde ich ganz sicher noch einmal gehen. Um diese tiefe Ruhe zu tanken die mir die Lichtspur geschenkt hat.

Vielleicht kommt ihr ja auch vorbei: von 17. – 21.00 Uhr am 14.12.2013 in St Laurentius in Bubach. Vor der Kirche erwarten euch die jungen Frauen der kfd übrigens mit leckerem Wintertee und selbstgebackenen Plätzchen. Und vielleicht tut ihr ja dann eine Spende in die Kerzenbox, denn mit einmal 1111 Kerzen ist es ja nicht getan.

Das könnte Euch auch interessieren:

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. SUPER-Aktion… Hut ab vor den Damen.

    Habe darunter tatsächlich ein paar Grundschulfreundinnen erkannt :-))
    wie schön.
    Grüße auf diesem Wege alle und wünsche einen besinnlichen dritten Advent
    Claudia (die vor vielen Jahren nach Rhl-Pfalz „ausgewandert“ist ) 😉

  2. Den Frauen ein ganz dickes Lob und danke schön!
    Alles war so liebevoll hergerichtet, sehr stimmungsvoll bei warmen Kerzenschein und leiser Musik.
    Gute Texte wurden ausgesucht, die auch schon mal nachdenklich machten. Einige konnte man sich zum Nachlesen mit nach Hause nehmen.
    Ich ging reich beschenkt wieder nach Hause.

Schreibe einen Kommentar