Das 1. Türchen: mein Adventskalenderhaus 2015

Meine Blogleser*innen wissen es schon, und die Leute bei uns im Dorf sowieso. Jedes Jahr im Dezember verwandelt sich mein Haus in einen riesengroßen Adventskalender.

 

Adventskalenderhaus

In diesem Jahr übrigens zum 9. Mal. Jedes Jahr ist es eine Herausforderung wie die Fenster gestaltet werden. Vier mal wurden die Bilder sogar extra für den Adventskalender gemalt.

In diesem Jahr darf ich euch wieder etwas ganz besonderes präsentieren. Und zwar Ausschnitte aus den saarländischen Wimmelbüchern. Jürgen Schanz hat diese Bücher gezeichnet und zusammen mit der Buchhandlung Bock & Seip herausgebracht. Band 1 ist im letzten Jahr erschienen und Band 2 in diesem Jahr. Die Bücher sind sehr liebevoll gestaltet und wie das bei einem Wimmelbuch so ist, gibt es jede Menge zu entdecken.

 

das-saarland-wimmelt-band2-300x267

Ab heute wird also hier im Blog und an meinem Haus jeden Tag ein Türchen enthüllt. Freut euch auf viele schöne Motive. Und wenn ihr ein ganz besonderes Geschenk für ein Kind sucht, so ganz old school, dann verschenkt doch ein Wimmelbuch. Und wenn es eher so iPad tauglich sein soll, dann ladet euch die App zum Buch.

Und dieses ist das 1. Türchen

Gewinnspiel

Wie im letzten Jahr gibt es auch in diesem Jahr ein Gewinnspiel.

3 Mal je 1 Wimmelbuch.

das-saarland-wimmelt

 

oder

 

Eine Bärentasse von needful friends

Tasse Baer

 

 

Was ihr dafür tun müsst? 

  • Helft mir dabei das Motto für den 10. Adventskalender festzulegen. Habt ihr Ideen zur Gestaltung, soll er ein bestimmtes Thema haben oder einem bestimmten Künstler gewidmet sein, einem Kinderbuch oder oder oder? Je nachdem wofür ich mich entscheide, ist es ein langer Weg um an die Rechte für bestimmte Bilder zu kommen.
  • Hinterlasst einen Kommentar mit Eurer Idee unter diesem Blogpost und schreibt dazu, was ihr gerne gewinnen möchtet –  Wimmelbuch oder Tasse.
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum 15.12.2015. Die Gewinner werden von mir per Mail benachrichtigt. Und dass die Preise nicht ausgezahlt werden können, ist ja klar, Oder?

Das könnte Euch auch interessieren:

12 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Für dieses Jahr wäre meiner Meinung nach ein sehr passendes Motto: „Wer klopft an , ob zwei gar arme Leut“.
    Dazu gibt es bestimmt viele passende Motive, auch in unserer aktuellen Zeit.
    Heide Rose Loritz

    • Danke liebe Heide Rose für den Hinweis auf diese alte Weise aus Tirol. Ich kannte sie noch nicht und sie wirklich hochaktuell

  2. Schönen Guten Morgen! Ich bin persönlich von den Tagesbildern von Claudia Schramm, der lieben @indivisuell, sehr angetan. Ich könnte mir gut vorstellen, dass man aus ihren Bildern einen schönen Kalender gestalten könnte. Motto: in schwarzweiß ist die Welt auch bunt.
    Ich favorisiere übrigens die Tassen.
    Wünsche einen schönen Tag – Matthias

    • Hallo Matthias,

      die schwarz-weiß Bilder von Claudia sind wirklich faszinierend. Ganz sicher werden wir nochmal zum Thema Adventskalender zusammenarbeiten.

      Ich wünsche Ihnen eine schöne Adventszeit

      Andrea

  3. Mich hat in diesem Jahr die Beschäftigung mit kirchehoch2 http://kirchehochzwei.de in meinem pastoralen Handeln beeinflußt. Mal sehen, wie das weitergeht. Darin steckt der Begriff „designthinking“, was sich für mich erst mal nach Konsum anhörte. Aber letztlich geht es darum, etwas so zu gestalten, dass es sinnvoll handhabbar ist. Das können Geschichten, Gottesdienste, aber natürlich auch Gegenstände sein. Die alles entscheidende Frage: Wie können wir das Evangelium heute so weitergeben, dass es verstanden wird, dass man es gern in die Hand und ins Herz nimmt?
    Dazu fällt mir kein Motto ein, aber eine schöne Idee ist es trotzdem, gell.

    • Liebe Dorothee,

      vielen Dank für den Hinweis auf kirchehoch2. das ist ja ein ganz spannendes Projekt. Ob es sich als Thema fürs Haus eignet weiß ich nicht, aber um weiter darüber nachzudenken auf alle Fälle.

      Vielen Dank für die Anregung

  4. Guten Morgen,
    herzlichen Dank für Die Mühe, die Sie sich jedesmal machen.
    Ich fände es schön, im nächsten Jahr etwas über Weihnachtsbräuche aus anderen Ländern und Kulturen zu sehen. Bräuche aus den entlegendsten Ecken der Welt. „Christmas all over the World“. Leider bin ich künstlerisch nicht sehr bewandert, um entsprechende Bildervorschläge zu machen. Aber da wird sich sicher etwas finden lassen.
    Wir werden auch in diesem Jahr sicher wieder öfters an Ihrem schönen Haus vorbei spazieren, und meine Kinder werden staunen. Für sie würde ich mich sehr über ein Wimmelbuch freuen.
    Herzliche Grüße und eine schöne Adventszeit….
    Jeannette Geber

    • Vielen Dank Frau Geber für die nette Rückmeldung.
      Und die Idee mit den Weihnachtsbräuchen weltweit ist toll. Mal sehen ob sich daraus etwas machen lässt.

      Ihnen und ihrer Famile wünsche ich ebenfalls eine schöne Adventszeit

      Andrea

  5. Ganz spontan? Frieden, Mut und Zuversicht. Ich erlebe im Moment, dass selbst junge Menschen in Angst leben und ich dnek, wir alle können sicher auch im nächsten Advent ein bisschen Zuversicht gut brauchen. Passende Bilder aus der Natur, Menschen, die sich Halt geben, Bilder die Mut machen fände ich schön. Die Bilder von Claudia Schramm fand ich auch wunderschön!

    Ach so: Über eine Tasse würde ich mich freuen, aber wichtiger ist mir noch einmal Danke zu sagen für all die Mühe! Ich freue mich in jedem Jahr aufs Neue auf den mit so viel Liebe gestalteten Kalender, dann fängt bei mir Weihnachten an ; )
    Vielen herzlichen Dank dafür!

    • Und ich freue mich, wenn es anderen Freude macht und ich so liebe Rückmeldungen bekomme.
      Mutmach-Bilder, die Idee gefällt mir gut. Und dass dir Claudias Bilder gut gefallen haben, das wird sie sicher sehr freuen.

      Herzliche Grüße

      Andrea

  6. Hallo liebe Andrea,

    habe mich schon die ganze Zeit darauf gefreut, dass ich bald am Bachmichels Haus vorbeifahren kann und wieder den Adventskalender bewundern kann!!! DANKE dafür!!!

    Meine Idee für´s nächste Jahr wäre die wunderschöne 24-teilige Adventskalender-Geschichte vom „Englein Plotsch“, die mich und Luzia in jedem Advent unserer Kindheit begleitet hat und die wir nun seit 10 Jahren in jedem Advent mit Helena und Noah lesen….

    Das Buch war aus dem Pestalozzi-Verlag, den es glaub ích nicht mehr gibt… Anette Klein hat eine Kopie von der Geschichte in s/w. Es sind aber auch viele schöne farbige Bilder dabei.
    Ich kann Dir das Buch nach der Adventszeit gerne ausleihen :-))) oder Thorsten schon mal mitgeben die Tage zum reinschauen :-))
    (Bei ebay wird es momentan für ca. 50,00 EUR gehandelt….)

    Glg und einen tollen Advent wünscht Dir und all Deinen Lieben
    Simone

    P.S: Das Gewinnspiel steht für mich nicht im Vordergrund, aber falls ich was gewinnen sollte, würde mich das saarländische Wimmelbuch sehr locken :-)))

    • Englein Plotsch, das ist wirklich eine sehr goldige Geschichte. Aber ob ich da an die Rechte komme.
      Und danke für deine netten Worte 🙂

      Dir und deiner Familie wünsche ich auch eine schöne Adventszeit

      Andrea

Schreibe einen Kommentar