Medienrückblick KW 29: Tipps für Sterneköche, Umweltsünder, Schlafgestörte und Blogger

Der Medienrückblick ist eine Zusammenfassung der wichtigsten Artikel, Blogpost, Podcasts, Videos die ich in der vergangenen Woche gehört, gelesen oder gesehen habe, illustriert mit dem Sonntagsfoto* der aktuellen Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

IMG_5989

#Wirtschaft #Umweltverschmutzung #Lösungsansatz

Wiwo: Serie Geistesblitze (II)Das Coase-Theorem – die guten Seiten der Umweltschäden von Jürgen Klöckner

Das Coase-Theorem beschreibt, wie sich Verursacher und Betroffene von externen Effekten einigen können, wenn der Marktmechanismus versagt. Der Ökonom Ronald Coase legte damit den Grundstein für die Umweltökonomie und den modernen Emissionshandel.

#Sterneküche #Witschaftlichkeit

FAZ: Sternegastronomie – Es kann nicht immer Kaviar sein von MARTIN MARIA SCHWARZ

Spitzenküche ist nicht gerade billig – finden die Gäste. Doch trotz beachtlicher Preise rechnen sich die meisten Sternerestaurants nicht. Sie funktionieren nur dank eines Mäzens, eines Hotels – oder eines Chefkochs, der im Fernsehen auftritt.

#Schlaf #besserLeben

Karrierebibel: Tipps für besseren Schlaf (+ 9 überraschende Fakten) von Jochen Mai

Nicht wenige Manager prahlen damit, mit drei oder vier Stunden täglichem Schlaf auszukommen. Vielleicht gibt es solche Stehaufmännchen wirklich, vielleicht sind sie auch nur gedopt. Auf jeden Fall aber wäre es idiotisch, ihnen nachzueifern. Schlafmangel ist nichts, worauf man stolz sein könnte. Dauermüde sind gereizter, unaufmerksamer, machen mehr Fehler als ihre ausgeruhten Kollegen. Die Leistungsfähigkeit sinkt, räumliches Verständnis schwindet, Konzentration und Merkfähigkeit leiden, Reaktionsgeschwindigkeit und Entscheidungsstärke fallen ab. Das Risiko, aufgrund starker Übermüdung Fehler zu machen, ist sogar größer als durch den Konsum von drei bis vier Gläsern Bier.

#Bloggen #Tipps

Mashable: 5 Design Tips to Boost Blog Conversions BY BRIAN CASEL

Educational and inspirational content has a powerful impact on your audience, but design plays a huge role in your blog’s performance. How your readers experience content on your site directly affects social shares, newsletter subscribers and even sales (if that’s your goal).

#Bloggen #Themes #WordPress

Claudio Schwarz: MEHR IST NICHT MEHR – DAS FEATURE-WETTRÜSTEN AUF THEMEFOREST

hemeforest ist für viele Leute, welche WordPress nutzen die erste Anlaufstelle für Themes. Darum hat Themeforest vor knapp einer Woche Guidelines herausgegeben, welche definieren wie bei WordPress Themes sowohl der Code (PHP, HTML, CSS, JS) als auch der Umfang der Features aussehen sollen. Dies “um allen Käufern möglichst das gleiche Erlebnis zu bieten”. Designer, welche Themes bei Themeforest anbieten, haben nun 2 Monate Zeit ihre Themes gemäss den Vorgaben anzupassen.

#Petition

Recht auf Sparen und gleiches Einkommen auch für Menschen mit Behinderungen

„Wie viel Geld darf ich sparen?“ Diese Frage werden sich wohl die wenigsten Menschen bisher gestellt haben. Warum auch?

Für Menschen mit Behinderungen ist das anders. Wer trotz Behinderung erfolgreich einer Arbeit nachgeht und gar beruflich Karriere machen möchte, hat in Deutschland dazu eigentlich keinen Grund. Die Anstrengungen, die eine höher qualifizierte Berufsausbildung und Erwerbsarbeit mit sich bringen, zahlen sich selbst dann nicht aus, wenn der Karriereerfolg sich tatsächlich einstellt.

In Deutschland werden voll berufstätige Menschen ohne eigenes Verschulden daran gehindert, zu sparen. Wir dürfen nicht mehr als 2.600 Euro auf dem Konto haben! Danach wird alles abkassiert.

 

*Mehr zum Sonntagsfoto:

Das könnte Euch auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.